Fachstelle Glücksspielsucht

 In der menschlichen Entwicklung hat das Spielen eine besondere Bedeutung. Es fördert Kompetenzen und zwischenmenschliche Kommunikation, hilft uns zu lernen, Probleme zu bewältigen und gehört von Geburt an zur Lebensqualität.

Dieser Aspekt menschlicher Bedürftigkeit kann zu entsprechenden Konsummustern nutzbar gemacht werden, sich auch in pathologische Verhaltensweisen wandeln und im Laufe der weiteren Sozialisation in eine klassische Suchtentwicklung münden.

Verschiedene emotionale und soziale Funktionen werden vom Suchtmittel „übernommen“. Besonders Spielautomaten, aber auch Casinos, Sportwetten und seltener auch Lotto ermöglichen das Erleben von Spannungsaufbau und –abfuhr, die Entledigung von Problemen des Alltags und den Ersatz von befriedigenden Beziehungen.

Wenn sich das Spielen intensiviert und verselbständigt, die Kontrolle über den Drang zu spielen nachlässt und hohe psychische wie soziale Folgekosten auftreten, sprechen wir von Spielsucht. In unseren Beratungs- und Behandlungsangeboten möchten wir dazu beitragen, dass Betroffene zu einer fundierten Einschätzung ihres Glücksspielverhaltens gelangen, um damit über notwendige Veränderungsschritte entscheiden zu können.

Unsere Angebote im Überblick:

  • Telefonische Beratung
  • Einzel-, Paar- , Familien- und Angehörigenberatung
  • Vermittlung in Stationäre Entwöhnung
  • Nachsorgebehandlung nach stationärem Aufenthalt
  • Wöchentlich stattfindende professionell angeleitete Spielergruppe


offene Sprechstunde: Donnerstag 15.00 - 17.00 Uhr
Spielergruppe: Montag 18.30 - 20.00 Uhr

Sprechstunde für den westlichen Vogelsbergkreis in Alsfeld: Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr